Kategorien
Esslinger Liederkranz e.V. 1827

Gedrängel um Online-Proben-Slots

„Jauchzet, frohlocket!“ – keine andere Textzeile könnte die Aufbruchsstimmung im Esslinger Liederkranz besser ausdrücken als diese ersten zwei Worte aus Bachs Weihnachtsoratorium. Jeden Dienstag wird geprobt, und wer sich zu spät einträgt, kann schon mal Pech haben, erst in der nächsten Woche mitmachen zu können.

„Diese Proben motivieren unsere Spängerinnen und Sänger ungemein, und sie eröffnen Chancen, die wir sonst nie hätten“, sagt Chorleiterin Steffi Bade-Bräuning. Dazu gehören Stimmbildung und Proben im Detail mit einzelnen Chormitgliedern oder Freunden, die sich zusammentun, um eine längere Probenzeit zu gewinnen. „Wenn wir wieder zusammenkommen, wollen wir musikalisch gestärkt sein.“ Mitmachen kann jeder mit Chorerfahrung und  Begeisterung für dieses besondere Werk. Der Chor bietet als einer der wenigen Vereine eine datenschutzrechtlich sichere Probenplattform. „Gerade in diesen Zeiten ist es besonders wichtig, in diesem Bereich ein seriöses Angebot machen zu können“, ist die musikalische Leiterin überzeugt. Kontakt: S. Bade-Bräuning 0711 – 80 64 019; sbb@sbb-musik.de

Auch der Kinderchor musiziert nach den Pfingstferien fröhlich weiter. Mit den online Dateien der Kinderchorleiterin bekommen die Kinder Woche für Woche neue Lieder und Anregungen für das Familienmusizieren. Auch für Neueinsteiger möglich. Informationen bei der Kinderchorleiterin Monja Ströck (mro.26@t-online.de; 015770488926) oder unter www.esslinger-liederkranz.de 

Das Balkonmusizieren läuft weiter – immer in der Hoffnung auf einen bald wiederkehrenden Alltag in unseren Familien, Schulen, Firmen und Vereinen: am Sonntag, 21.6., 18 Uhr mit „El Condor Pasa“ mit Bezug auf die verheerenden Folgen der Corona-Pandemie in Mittel- und Südamerika.  Eingeladen ist jede/, die/ der singen oder spielen kann, die „Notenbank“ auf der Webseite des Vereins bietet Noten für Gsang und alle Instrumente.